Impala 64 – Oldtimertreffen Wullenstetten / Senden

war heute auf den oldtimertreffen in wullenstetten / senden. war echt cool. es waren zwar nur ein paar autos da, aber ein anderer „lowrider“ war auch dabei. ein crysler mit airride:

ein paar eingefleischte besucher des ulmer tuningtreff:

und das lustigste auto – ein gogomobil. das vorne ist nicht der motorraum. wir haben uns auch gewundert, aber da kann man nichts aufmachen. nach langem überlegen, war es klar. das ist der fußraum 🙂 hinten ist dann der motor ein saustarker 2 zylinder mit 0,25 liter hubraum 🙂

 

 
 

Impala 64 – zweiter platz und einen schönen pokal auf der street nats in hannover

ich bin wieder daheim von der größten show in deutschland: street nats. weil ich von süd-deutschland bin, hatte ich einen sehr weiten weg (hin und rückfahrt 1200km). der impala war sehr sicher auf der strasse, komfortabel, sehr laut und vergleichsweise günstig (ich bin auf 16 liter / 100km gekommen). leider musste ich eine vollbremsung hinlgegen, da ein bauarbeiter unbedingt die autobahn überqueren musste. aber es war überhaupt kein problem für die großen trommelbremsen. one verzögerung haben die räder blockiert. ich hab keine ahnung, wieso alle unbedingt scheibenbremsen haben wollen in verbindung mit 155-80r13 reifen. vielleicht machen die bei 17″ oder 19″ sinn, aber definitiv nicht mit solchen smalen reifen… naja, man kann ja sein geld auch direkt aus den fenster werfen.

auf der show hatte ich nur pech: zuerst sind mir die o-ringe vom hinteren zylinder flöten gegangen, hab mich aber trotzdem nicht vor eine aufführung auf der bühne abschrecken lassen und hab auf der vorderachse alles gegeben, was möglich war. viele sagten mir, dass ich ca 60cm hoch war mit den reifen  +super* leider ist eine schraube an der hinterachse gebrochen und der trailing arm hat sich in die strasse reingefressen… wir konnten nichtmal das auto von der showbühne wegschieben… schuld daran waren die langen 29″ stoßdämpfer. wenn man die obere halterung nicht mind. um 5cm verschiebt, dann drückt der stoßdämpfer jedes mal, wenn man das auto ablässt auf die schraube. ich denke mal ich werde die stoßdämpfer wegschmeißen und dafür membranspeicher reinmachen. erstens kann ich die karre dann hinten 5 cm tiefer legen. zweitens kann ich längere zylinder nehmen und so einen noch schöneren see saw oder three wheel machen und ich kann dann auch auf der hinterachse hoppen. jetzt gehen vielleicht 5 cm mehr nicht, weil die stoßdämpfer alles abfangen.

ich hab dann dort mitten auf den platz die o-ringe ausgetauscht. es ist immer wieder gut ein o-ring sortiment im handschuhfach mitzunehmen  +super* thomas mit den blauen hot rod hat mir die halterung und die schraube geschweißt und ich hab alles wieder zusammengebaut.

auf der abschluss show hat kevin dann den gummipuffer der unteren a-arms von der bühne aufgesammelt 🙂 die unf schraube hat sich gelößt, obwohl ich eine sicherungsscheibe verwendet habe… ich dachte es währe unmöglich auf der show eine feingewinde zollschraube aufzutreiben, aber die jungs mit den 1100ps monster willey hatten zufällig genau die schraube dabei  +super*

aber es hat sich gelohnt: 2. platz und einen wunderschönen pokal. achja, die ganze pannen kann man auf kabel 1 irgendwann mal in oktober sehen. ich werde mal rausfinden, wann das ausgestraht wird.

die show was sehr gut und ich habe mit sehr coolen leuten geredet. hat echt spass gemacht.